Reine Ansichtssache – „viNzis“ Rauschbild-Gedächtnisse an Leipzig

"Rauschbilder" von viNzi (Bild: Leipziger Kulturgeschichten/Artefakte)

Es gibt Menschen, die erschaffen nicht einfach Kunst. Sie nennen ihr Schaffen auch Arbeit. Der Leipziger Künstler „viNzi“ ist so ein Mensch. Ihm geht es nicht um die Kanaillen, die in die Galerien gehen, um Kunst zu shoppen. Er will aufdecken und selbst entdecken, erinnern, dokumentieren. Sein neuestes Projekt titelt er als „Ansichtssache“. (Von Daniel …

maerzgalerie Leipzig: Eine Familie von Hans Aichinger

Von Daniel Thalheim   2009 traf ich ihn. Hans Aichinger gehört neben Neo Rauch zu den wenigen Leipziger Künstlern der Wendegeneration, die heute von ihrer Kunst leben können. In seinem großen und abgedunkelten Atelier saß der Künstler und steckte sich eine blaue Gauloise an. „Künstlerzigarette“, sagte der ergraute Aichinger mit rauer Stimme. Inzwischen gingen Ausstellungen …

Lindenow 8: Eine Reise in die alternative Kunstszene Leipzigs

"Ich mag es, wenn Künstler sich nicht in den Vordergrund spielen. Wenn sie einfach nicht feiern wollen, sich ihren Schutzraum suchen, einmal nicht anwesend sind und sich einen feuchten Kehricht um das Drumherum machen", sagte ein Gast zu einem anderen als er einen Zug aus seiner Bierflasche nahm. Im Lindenow-Party-Getümmel von feiernden Künstlern ein fast …

Reporter der Banalitäten: Pop-Art-Künstler im Museum der bildenden Künste Leipzig

Roy Lichtenstein, CRAK, 1964, Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen © VG Bild-Kunst, Bonn 2012

Wer kennt nicht die berühmte Banane auf der Plattenhülle von der Rockband "Velvet Underground", oder die abgeschabte Bohnendose, die bunte Marilyn Monroe oder die gemalten Comicstrips in grellen Farben? Alles alte Hüte? Wohl kaum. In New York zeigt eine aktuelle Ausstellung rund um Gerhard Richter, Roy Lichtenstein, Andy Warhol und Robert Rauschenberg wie erfrischend die …

Auf Achse: Ein Reisebericht aus Leipzig (3)

Das Atelier von Paul Wendt im Chausseehaus (Copyright: Daniel Thalheim)

War das ein Wochenende! Kultur pur hieß es beim sommerlichen Septemberwochenende in Leipzig. Ich versuchte mich auch ins Getümmel zu stürzen und fand mich trotz geschmiedeter Pläne mitten in der Kunst wieder. Ausstellungen, Atelierbesichtigungen und eine Kunstmeile zeigten sich den Leipzigern. Ein besonderer Hürdenlauf. Wer erst einmal von Leipzig-Mitte in den Leipziger Norden gelangen will, …

Ein Kind der friedlichen Revolution: Die Leipziger Künstlerin Clara Winter

Clara Winter (Copyright: Clara Winter)

Manchmal begegnen Menschen einander, treffen sich als wäre nichts natürlicher als das. Sie kennen sich nicht, aber dennoch sind sie irgendwie miteinander vertraut. So auch am Rande des dreitägigen Filmkunstfestivals »extra« experimental trails in der Galerie KUB in Leipzig am Eröffnungsabend des 30. August 2012. Auf dem Hof der ehemaligen Kunst- und Bauschlosserei in der Leipziger …

Six Feet Under und City Of God: Hubert Scheibl im Museum der bildenden Künste

Eröffnungsfeiern sind langweilig. Vor allem wenn sie in einem mondänen Rahmen stattfinden und Hinz und Kunz denken, sie verstünden etwas von Kunst. Man muss nicht darauf hinweisen, dass Kunst ein Luxusproblem der westlichen Welt ist. Oder besser gesagt, der nördlichen Hemisphäre. Bei der Ausstellungseröffnung von Hubert Scheibls Kabinettschau im Leipziger Museum der bildenden Künste am …

Im Dienst der Malerei: Lee D. Böhm im Ateliergespräch

Von Daniel Thalheim Leipziger Szenekennern wird sie als Sängerin der Elektro-Formation Westwerk bekannt sein. Inzwischen ist die Band Geschichte, HGB-Absolventin Lee D. Böhm kehrte zur Malerei zurück und hat es sich in einem Atelier in der Leipziger Gießerstraße gemütlich gemacht. Bei Kaffee und Kuchen erzählt sie über ihren künstlerischen Weg und ihre künstlerische Intentionen. Lee, …