Leipziger Buchmesse 2020 wegen SARS-Virus abgesagt – Dennoch werden tolle Kunstbücher veröffentlicht

Daniel Thalheim  Die Leipziger Buchmesse findet nicht wie geplant vom 12. bis 15. März statt. Gleiches gilt für das im Verbund stattfindende Lesefest "Leipzig liest" und die "Manga-Comic-Con". Noch Ende Februar hieß es, dass die Buchmesse stattfinden wird. Auch am 3. März 2020 wurde von einer Absage Abstand genommen. In Mitteldeutschland macht sich das SARS-Virus …

HGB-Rundgang 2020: In guter Gesellschaft – Wo Kultur und Kunst in unsere Räume eingreifen

Petersburger Hängung in Leipzig - die HGB zeigt sich in diesem Jahr so bunt und vielfältig wie nie zuvor (Foto: Artefakte 2020)

Daniel Thalheim Wer Mitte Februar zu den Rundgängen in die Hochschule für Grafik und Buchkunst geht, sieht zunächst das Offensichtliche: die Kunst und ihre Macher. Wer die Räume, Gänge und Säle durchschreitet, an der Party am Eröffnungsabend teilnimmt, kann sich ein wenig als zugehörig fühlen. Das typische Sehen und Gesehenwerden eben. Was nicht sichtbar ist, …

Atelierbesuch bei Sten Gutglück – Warum klassische Malerei modern sein kann

Sten Gutglück in seinem ehemaligen Atelier im Leipziger Osten (Foto: Artefakte 2019)

Daniel Thalheim Sten Gutglück ist ein Meister seines Fachs. Seine gegenständlichen Werke strotzen vor Können und Symbolismus. Der aus Rügen stammende Künstler lebt und arbeitet seit zehn Jahren in Leipzig. In der Galerie Schwind haben seine Bilder ein Zuhause gefunden. Er befindet sich dort in guter Gesellschaft unter Meistern wie Ulrich Hachulla, Markus Matthias Krüger, …

Art Déco als Ausstellung – Warum in Deutschland mit irreführenden Begriffen hantiert wird

Dose Schaubach Kunst, vorm. Kaempfe & Heubach Wallendorf, um 1930 Porzellan, handbemalt, Golddekor Sammlung Prof. Dr. Peter W. Schatt, Hamburg Foto: Esther Hoyer

Daniel Thalheim Ein Gespenst steht vor der Tür und bittet um Einlass. Seitdem Norbert Wolf & Co. "Art Déco" als Epochenbegriff für kunsthandwerkliche Erzeugnisse der Zwanziger- und Dreißigerjahre des 20. Jahrhunderts für sich entdeckt haben, geistert das Gespenst der Nicht-Wissenschaftlichkeit herum. Auch in Leipzig werden regelmäßig Ausstellungen unter einem Begriff gezeigt, der doch alles griffig …

Im Geiste von Auguste Rodin – Was im Klingerjahr 2020 auf die Leipziger zukommt

Von Daniel Thalheim Ein Rechtsstreit öffnet den Blick für die Leipziger Kunst vor 1945 Ein Rechtsstreit um zwei Skulpturen aus der Zeit des deutschen Sezessionimus sorgte seit 2015 für Öffentlichkeit. Der Vorgang öffnet aber wieder den Blick auf ein Leipziger Kunsttreiben, das vor dem Ersten Weltkrieg stattfand. Der Sohn des früheren Direktors des Leipziger Zoologischen …

Leonardo war nicht in Leipzig – Eine Ausstellung untersucht Spuren eines Renaissancekünstlers

Im MdbK finden stets neue und spannende Ausstellungen statt (Foto: Artefakte 2019)

  Daniel Thalheim Leonardo Da Vinci wird Leipzig selbst nicht gekannt haben. Natürlich kann er sich auch nicht in der Messestadt aufgehalten haben. Sein Einfluss reicht über die Zeitläufte hinaus und schlug sich in der Renaissanceforschung des Kunsthistorischen Instituts im 19. Jahrhundert bis heute nieder. Künstlerisch arbeiteten sich Persönlichkeiten wie James Marshall (1838-1903), Jochen Plogsties …

MdbK-Direktor geht – Sein Konzept bleibt

Der Führungsposten im MdbK wird wieder vakant. Wer kommt als nächstes? (Foto: Artefakte 2018)

Von Daniel Thalheim Ziemlich überraschend eilt eine Meldung am 28. Juni über den Äther. Das Kulturdezernat teilt im Laufe des Freitags der Öffentlichkeit mit, dass der knapp vor zwei Jahren nach Leipzig gekommene neue Mann am Steuerrad des Museums der bildenden Künste (MdbK) 2020 die Messestadt in Richtung Linz verlassen wird.   Mit Alfred Weidinger …

VOIX – Warum Kunst immer noch weiblich ist

Von Daniel Thalheim Frühjahr 2019 fand eine Ausstellung im Museum der bildenden Künste statt, die vielleicht viele Kunstfreunde längst für überfällig gehalten haben. Die Emanzipation der Frau muss in der Kunstgeschichte abgelesen werden. Begann in diesem Bereich auch bereits in der Frühmoderne die Loslösung des weiblichen Akteurs von der Dominanz einer männlich beherrschten Malergilde am …

Künstlerkarussel im Doppelpack – Wo Allegorie und Mythologie aufeinandertreffen

Von Daniel Thalheim   Im weiten Westen Leipzigs gibt es einen Ort, wo regelmäßig neueste Malerei ausgestellt wird. Die Josef Filipp Galerie öffnet seine Pforte Ende Februar, um zwei Künstlern Raum zu bieten; Claudia Rößger und Alexander König. Zwei Ausstellungen finden in der Josef Filipp Galerie nebeneinander statt. "Karussell" heißt die Bilderschau von Claudia Rößgers …

Über Dinge, die uns trennen und doch uns einen? – Malerei von Lisa Chandler

Von Daniel Thalheim In der ersten Dezemberwoche wird im Kunstraum des archiv massiv auf dem Alten Baumwollsspinnereigelände in Leipzig eine wichtige Austellung eröffnet.  Die neuseeländische Malerin Lisa Chandler stellt neue Arbeiten aus. Sie haben es in sich. Gerade im Hinblick auf die durch die Gelbwesten-Proteste in Paris hervorgerufenen Unruhen stehen die Gemälde mitten unter uns …